· · · Tel. · Fax ·

Face to Face mit dem Handels- und Industrieverein

Die Berner Fachhochschule pflegt einen intensiven Austausch mit Wirtschaftsunternehmen. Am 8. November 2016 war sie beim HIV-Lunch in Biel zu Gast.
Nach der Begrüssung durch Fabian Engel, Präsident des Handels- und Industrievereins (HIV) Sektion Biel-Seeland und der Einführung durch Lukas Rohr, Departementsleiter Technik und Informatik der Berner Fachhochschule lancierte Peter Affolter, BFH, eine Testplattform, die Unternehmen, Forschenden und Privaten den freien Zugang zum «Internet der Dinge» , kurz IoT, ermöglicht.
Das IoT erlaubt Geräten und Sensoren, über das World Wide Web direkt miteinander und mit beliebigen weitern Anwendungen zu kommunizieren. Dadurch führt es  die reale und die virtuelle Welt näher zusammen und unterstützt die Menschen bei allen erdenklichen Handlungen diskret und wirkungsvoll.
Die Berner Fachhochschule verfügt über Sende- und Empfangsantennen für Endgeräte in den Regionen Biel, Burgdorf und Zollikofen. Die eigenen Gateways bilden die Schnittstelle zum Internet, das die weltweite Verfügbarkeit der Daten gewährleistet.
Damit unterstützt Sie die Unternehmen beim Einstieg in die zukunftsträchtige Technologie. Zudem kann die Berner Fachhochschule bei der Entwicklung von „use cases“ in den Bereichen Architektur, Holz und Bau, Agrar-, Forst und Lebensmittelwissenschaften, Kunst, Technik und Informatik, Wirtschaft, Gesundheit, Soziale Arbeit, und Sport als Forschungspartnerin zur Seite stehen und Unternehmen bei der Einführung der Technologie unterstützen.
Im zweiten Kurzreferat beleuchtete Stefan Grösser, BFH, die möglichen Auswirkungen der Digitalisierung auf Arbeit und Alltag. Dabei verwies er auf diverse Studien, welche die Herausforderungen und Chancen aufzeigten. Voraussichtlich werden sich die Arbeitszeitsysteme weiter flexibilisieren. Lebenslanges Lernen, interdisziplinäres Denken und Handeln sowie eine höhere IT-Kompetenz werden immer wichtigere Anforderungen an Mitarbeitende. Ebenfalls müssen sie künftig  fähig sein,  Maschinen und vernetzte Systeme zu steuern und Innovationsprozesse zu gestalten.
Hier setzt die Berner Fachhochschule an: Ab Herbst 2017 wird sie neu Bachelors of Science BFH in Wirtschaftsingenieurwesen ausbilden, die genau diese Herausforderungen meistern können.

Weitere Informationen
PDFs beider Vorträge: ti.bfh.ch/thethingsnetwork
wirtschaftsingenieur@bfh.ch


Bieler Tagblatt vom 9. November 2016

Sekretariat Sektion Biel-Seeland

Handels- und Industrieverein des Kantons Bern
Sektion Biel-Seeland

Robert-Walser-Platz 7
Postfach 605
2501 Biel

Tel. 032 344 06 84
Fax 032 344 06 86
hiv-bielseeland@bern-cci.ch